Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Lienz

© LLA Wolfgang Retter
© Alex Mattersberger
© LLA Lienz
© LLA Lienz
© LLA Lienz
© LLA Lienz

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Fachrichtung(en): Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Ing. Mag. Markus Einhauer

Adresse: Josef-Müller-Straße 1 , 9900 Lienz

Telefon: 04852/65055

Mailadresse: lla.lienz(at)tsn.at

Webseite: https://www.lla-lienz.tsn.at

Schulkennzahl: 707710

Schulprofil

Die LLA Lienz ist das Bäuerliche Bildungszentrum für Osttirol und die angrenzenden Oberkärntner Gemeinden. Neben einer fundierten Ausbildung in den Zweigen Landwirtschaft und Betriebliches Haushaltsmanagement (BHM) erhalten die SchülerInnen vor allem auch eine gute Vorbereitung für weitere Bildungswege. Im Bereich BHM kann zwischen den Schwerpunkten Gesundheit & Soziales sowie Betriebsorganisation & Ernährung gewählt werden. Im Ausbildungszweig Landwirtschaft wird neben den Grundlagen zur Betriebsführung großer Wert auf die Vermittlung von Einkommenskombinationen in der Landwirtschaft gelegt.

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Freiwillige Fremdsprachen:
Italienisch
Internat:

Unser Internat ist für 80 Mädchen und 120 Burschen ausgelegt und ist von Montag bis Freitag geöffnet.

Neben betreuten Lerneinheiten gibt es in der Freizeit Spiel, Spaß und Freiraum für persönliche Kontakte und die Möglichkeit zur musischen und kreativen Freizeitgestaltung.

Alternativ zum Internat kann auch das Tagesschülerheim besucht werden.

Pflichtpraktika:

Landwirtschaft: zwischen 1. und 2. Jahrgang – 3 Wochen (Heimpraxis), zwischen 2. und 3. Jahrgang – 10 Wochen (Fremdpraxis)

Betriebs- und Haushaltsmanagement: zwischen 2. und 3. Jahrgang 8 Wochen

Auslandspraxis - Ja

Schulabschluss und dann?:

Landwirtschaft

  • Facharbeiter z.B. als Voraussetzung für die Niederlassungsprämie
  • Teilanrechnung auf Lehrzeiten in einer gewerblichen Ausbildung
  • (z.B. Metalltechniker, Tischler, Landmaschinentechniker, Zimmerer, Molkereifacharbeiter ...)
  • Aufbaulehrgänge – in 3 Jahren zur Matura

Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

  • Lehrabschluss als  Betriebsdienstleistungskauffrau/mann (BDL)
  • (Abschlussprüfung im Folgejahr)
  • Bürokauffrau/mann (wenn die Abschluss-
  • prüfung zum BDL abgelegt wurde)
  • Einstieg in Sozialberufe
  • Besuch weiterführender Schulen und Aufbaulehrgänge
  • Einstieg in Lehrberufe mit Lehrzeitanrechnungen
Fachrichtung(en):
Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Aufnahmekriterien:

Positives Abschlusszeugnis der 8. Schulstufe

Praxis:

Der gesamte praktische Unterricht erfolgt nach dem neuen Lehrplan, welcher, mit September 2018 umgesetzt wird. Die Praktische Ausbildung erfolgt vor allem, in den Schwerpunkten Gesundheit und Soziales sowie Betriebsorganisation und Ernährung. Dabei geht es um das Kennenlernen wesentlicher Handfertigkeiten in Betreuung und Pflege einerseits sowie in Produktveredelung und Tourismus andererseits.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:
  • Traktorfahrkurs
  • Chorgesang
  • Instrumentalmusik
  • Darstellendes Spiel und Tanz
  • Agrarisches Seminar
Lehrplan:
Hier der Lehrplan zum Download:

So finden Sie uns