Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum Landwirtschaftsschulen Vorarlberg

Schul- und Internatsgebäude
Mädchen melkt Kühe
Schülerinnen und Schüler arbeiten in der Klasse
gedeckte Tafel im Speisesaal
Jugendliche im Internatszimmer

Ausbildungsform(en):

Dreijährige Fachschule, Zweijährige berufsbegleitende Fachschule

Fachrichtung(en): Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Dir. Dipl.-Ing. Markus Schwärzler

Adresse: Rheinhofstraße 16 , 6845 Hohenems

Telefon: +43 5576 73316

Mailadresse: sekretariat(at)bsbz.at

Webseite: www.bsbz.at

Schulkennzahl: 803710

Schulprofil

Das BSBZ ist für das Bundesland Vorarlberg das Ausbildungszentrum des ländlichen Raumes. Die Schüler/innen erhalten eine fundierte Ausbildung in den Fachrichtungen Landwirtschaft und Ländliche Hauswirtschaft sowie der Fachschule für Berufstätige. Zusätzliche Angebote, wie der Schneesportanwärter, die Forstanschlusslehre, Grundausbildungen mit dem Pferd sowie die Jungzüchterschule bieten das Rüstzeug für spätere Einkommenskombinationen. Als Umweltzeichenschule mit angeschlossenem Internat legen wir ein besonderes Augenmerk auf umweltgerechtes und soziales Verhalten im Schulalltag.

Ausbildungsform(en):

Dreijährige Fachschule, Zweijährige berufsbegleitende Fachschule

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Freiwillige Fremdsprachen:
Spanisch
Internat:

Unser Internat ist für 190 Mädchen und Buben ausgelegt und ist von Sonntagabend bis Freitagabend geöffnet.

Auf eine Gesunde Ernährung legen wir größten Wert. Die Grundsätze der Regionalität, Saisonalität, sowie der Einsatz von biologischen Lebensmittel werden gut gelebt.

Geregelte Lernzeiten sowie sportliche und musikalische Angebote in der Freizeit lassen den Schulalltag harmonisch ausklingen.

Pflichtpraktika:

zwischen dem 1. und 2. Jahrgang – 4 und 2 Wochen

zwischen dem 2. und 3. Jahrgang – 13  Wochen

Schulabschluss und dann?:
  • selbstständiges Führen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes
  • ein Jahr Lehrzeitanrechnung oder –verkürzung in Berufen mit 3- oder 4-jähriger Lehrzeit
  • Aufbaulehrgang, Berufsreifeprüfung

Ländliche Hauswirtschaft:

  • Lehrabschluss als Betriebsdienstleistungskauffrau/mann
Fachrichtung(en):
Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Aufnahmekriterien:

Positiver Abschluss der 8. Pflichtschulstufe; Interesse an Landwirtschaft/Ernährung/Natur

Praxis:

Modern ausgestattete Werkstätten im Metall-, Holz-, Milch- und Fleischbereich geben ideale Bedingungen Grundfertigkeiten zu vermitteln.

Der eigene Hofladen gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit die selbsterzeugten Produkte in der Küche, in der Produktveredelung und in der Obstverwertung zu vermarkten.

Das Herzstück des Praxisunterrichtes ist der eigene Biobetrieb mit den Betriebszweigen Milchwirtschaft, Rinder- und Schweinemast, sowie Pferde und Putenhaltung.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:

Traktorführerschein, Blasmusik, Schneesportanwärter, Reiterpassprüfung, Tanzkurs, Jägerausbildung

So finden Sie uns