Landwirtschaftliche Fachschule Stiegerhof

© LFS Stiegerhof
© LFS Stiegerhof
© LFS Stiegerhof
© LFS Stiegerhof
© LFS Stiegerhof
© LFS Stiegerhof

Ausbildungsform(en):

Dreijährig, Vierjährig

Fachrichtung(en): Landwirtschaft , Pferdewirtschaft

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: DI Johannes Leitner

Adresse: Stiegerhofstrasse 20 , 9585 Gödersdorf

Telefon: +43 42572402

Mailadresse: office(at)lfs-stiegerhof.ksn.at

Webseite: www.stiegerhof.at

Schulkennzahl: 207720

Schulprofil

Die LFS Stiegerhof ist die Bildungseinrichtung für den ländlichen Raum. Wir richten uns an alle Jugendlichen, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und sich der Bedeutung des Ländlichen Raumes bewusst sind. Mit unserer Arbeit tragen wir gemeinsam dazu bei, dass unsere Lebensbasis und unsere Kulturlandschaft erhalten bleiben. Einen land- oder pferdewirtschaftlichen Betrieb zu führen wird zur ganzheitlichen Aufgabe. Der Persönlichkeitsbildung und der Entwicklung von Sozialkompetenz werden viel Bedeutung beigemessen. Mit Kooperationen, Netzwerken und gegenseitigen Respekt verstärken wir unser Wirken.

Ausbildungsform(en):

Dreijährig, Vierjährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Internat:

Es wird den SchülerInnen die Möglichkeit angeboten im angeschlossenen Internat zu wohnen. Dies wird von mehr als 60 % der SchülerInnen in Anspruch genommen. Durch den Wegfall von den täglichen Fahrzeiten haben die jungen Menschen mehr zeitlichen Freiraum.

Das Zusammenleben der SchülerInnen unterschiedlicher Herkunft fördert das gegenseitige Verständnis. Sie erhalten ein hochwertiges Schulessen, dass aus hochwertigen regionalen und zum Teil selbsterzeugten Lebensmitteln hergestellt wird. Die Verpflegung kann auch von den externen SchülerInnen in Anspruch genommen werden.

Pflichtpraktika:

Die Pflichtpraxis dauert 8 Wochen und muss zwischen der 2ten und 3ten Schulstufe absolviert werden.

Ein Auslandspraktikum ist möglich.

Schulabschluss und dann?:

Unsere Absolventen sind auf Grund ihrer fundierten und praktischen Ausbildung auf dem Lehrstellenmarkt sehr gefragt und nutzen dabei auch das Modell Lehre mit Matura. Der Anteil der SchülerInnen die eine höhere Ausbildung anstreben steigt. Aufbaulehrgänge im Agrarischen aber auch im Kaufmännischen Bereich werden dadurch verstärkt nachgefragt.

Fachrichtung(en):
Landwirtschaft , Pferdewirtschaft
Aufnahmekriterien:

Die Voraussetzungen für die Aufnahme in eine Fachschule sind:

  •  körperliche Eignung;
  • erfolgreiche Erfüllung der ersten acht Jahre der allgemeinen Schulpflicht; diese ist gegeben, wenn das Zeugnis über die 8. Stufe der Volksschule, die 4. Stufe der Hauptschule, die 4. Stufe der Neuen Mittelschule oder die 4. Stufe einer allgemeinbildenden höheren Schule in keinem Pflichtgegenstand die Note „Nicht genügend“ enthält, wobei die Gegenstände Latein, Geometrisches Zeichnen und Kurzschrift außer Betracht bleiben.
  • bei Nichterfüllung der Voraussetzungen im Sinne der lit. b die erfolgreiche Ablegung einer Eignungsprüfung.
Praxis:

Der Schule ist ein Landwirtschaftlicher Betrieb mit ca. 45 ha landwirtschaftlicher und 15 ha forstlicher Nutzfläche angeschlossen und wird in Teilbereichen auch biologisch bewirtschaftet. Die Einheit von Schule und Betrieb sowie die Vielfalt des Gutsbetriebes bieten den Schülern ein breites und praxisbezogenes Ausbildungsfeld. Der moderne Ausbildungsplatz für die Pferdewirtschaft rundet das perfekte Angebot ab.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:
  • Jagdvorbereitungskurs und Fischereiberechtigung
  • Tiertransportbefähigungsnachweis
  • Bescheinigung gem. Ktn. Landes-Pflanzenschutzgesetz
  • Unternehmerführerschein bis Modul C und ECDL
  • Sonderprüfungen reiten und fahren
Lehrplan:
Hier die Lehrpläne zum Download:
Lehrplan der Schule 1
Lehrplan der Schule 2

So finden Sie uns