Landwirtschaftliche Fachschule Hohenlehen

© Theo Kust
© Theo Kust
© Theo Kust
© Theo Kust
© LFS Hohenlehen
© Andreas Buchberger

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Fachrichtung(en): Landwirtschaft

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Dir. StR Ing. Leo Klaffner

Adresse: Garnberg 8 , 3343 Hollenstein an der Ybbs

Telefon: 07445 225

Mailadresse: office(at)hohenlehen.at

Webseite: www.hohenlehen.at

Schulkennzahl: 305720

Schulprofil

Die Bergbauernschule Hohenlehen ist eine Bildungsstätte im ländlichen Raum, mit den Ausbildungsschwerpunkten

  • Biologische Grünlandwirtschaft mit Rinder-, Schweine- und Schafhaltung
  • Waldbewirtschaftung und Holzveredelung
  • Almwirtschaft und Jagd
  • Tierische Alternativen (Geflügel, Fische)
  • Fleischverarbeitung

Wir bieten den künftigen Hofübernehmern eine land- u. forstwirtschaftliche Grund- und Spezialausbildung sowie eine praxisorientierte Berufsvorbereitung im handwerklichen Bereich.

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Internat:

Im Zusammenleben in Schule und Internat wollen wir menschliche Werte und Grundlagen eines partnerschaftlichen Zusammenlebens erlebbar machen.

Die Schülerinnen und Schüler wohnen in Komfortzimmern (4- u. 6-Betten).

Freizeitangebot:

  • Blasmusik, Volkstanz, Schuhplatteln, Theaterspiel (Krippenspiel)
  • Fußball, Laufsport, Fitnessraum, Schießkanal
Pflichtpraktika:

Zwischen 2. und 3. Jahrgang: 16 Wochen (4 Monate)

Auslandspraxis ist möglich

Schulabschluss und dann?:
  • Anschlusslehre Forstwirtschaft (1 Jahr Lehrzeit; 4 Wochen Kurs)
  • Mehrberufliche Ausbildung zum Tischler bzw. Zimmerer (10 Monate)
  • Dreijähriger Aufbaulehrgang zur Matura an HBLA`s
  • Berufsreifeprüfung- u. Studienvorbereitungslehrgang
  • Anrechnungen (1 Jahr auf alle Berufe)
Fachrichtung(en):
Landwirtschaft
Aufnahmekriterien:

Positiver Abschluss der 8. Schulstufe

Praxis:

Der 30 ha Landw. Betrieb dient der praktischen Ausbildung der Schüler.

Im Schlachthof erlernen die Schüler die Schlachtung sowie Zerlegung von Schaf, Schwein und Rind.

Im angeschlossenen Schulwald (65 ha) führen die Schüler die gesamten Arbeiten durch. In den Lehrwerkstätten für Holz und Metall werden Grundbegriffe praxisorientiert vermittelt, Werkstücke angefertigt und Reparaturen durchgeführt.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:
  • Traktorführerschein
  • Jagdausbildung
  • Biozertifikat
  • Sachkunde Tiertransport und Pflanzenschutz
Lehrplan:
Hier der Lehrplan zum Download:

So finden Sie uns