Ein kleines Haus aus Holz. Rechts daneben drei höher werdene Münztürme aus welchen jeweils ein Pflänzchen sprießt.

Wenn Investitionen getätigt werden, müssen, bevor Schritte der Realisierung vorgenommen werden, zwei Fragen geklärt werden:
1. Ist die Investition wirtschaftlich?
2. Ist die Investition finanzierbar?
Mit Hilfe dieses Lernpaketes sollst du in die Lage versetzt werden Antworten zu finden.

FächerBetriebswirtschaft
Erstellt vonRoman Eibensteiner
Zeitdauer2 UE
Schulstufen 
Kompetenzen

Schülerinnen und Schüler

  • kennen den internen Zinsfuß.
  • verstehen Einnahmen, Ausgaben und Einnahmenüberschüsse.
  • verstehen die Abzinsung und die Barwertermittlung.
  • verstehen die Integration des Anschaffungswertes einer Investition in die Berechnungsformel.
  • wissen , wie die Wirtschaftlichkeit einer Investition über den internen Zinsfuß bestimmt wird.
  • können die Finanzierbarkeit von Investitionen beurteilen.
  • verstehen den Begriff der Finanzplanung.
Lernziele

Berechnung des internen Zinssatzes (=ist jener Zinssatz, mit dem das investierte Kapital während der Nutzungsdauer verzinst wird)

Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Investitionen

Bewertung von Investitionsvarianten

Ermittlung der Finanzierbarkeit von Investitionen über die Finanzplanung

Anmerkungen

Voraussetzung für dieses Lernpaket sind:

  • finanzmathematische Grundkenntnisse (Abzinsungsfaktor, Barwertfaktor, Barwert, Annuitätenfaktor, Annuität)
  • EXCEL Grundkenntnisse und speziell die Anwendung der Funktion Zielwertsuche.  
  • Grundzüge der Erfolgsermittlung, insbesondere der Einnahmen-Ausgabenrechnung.
  • Der Begriff der Abschreibung soll klar sein.
  • Der Begriff Kapitaldienst und die Berechnung mit dem Annuitätenfaktor.
  • Kapitalkosten
  • Wirtschaftlichkeitsmaßstab:Betriebsergebnis (Leistung-Kosten=Betriebsergebnis)

 

Interne Zinsfußmethode: Theorie, Aufgabenstellung und Lösungen