Landwirtschaftliche Fachschule Warth

© LFS Warth
© Jürgen Mück
© Jürgen Mück
© LFS Warth
© LFS Warth
© Jürgen Mück

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Fachrichtung(en): Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Dipl.-Ing. Franz Aichinger

Adresse: Aichhof 1 , 2831 Warth

Telefon: 02629/2222-0

Mailadresse: bildungszentrum(at)lfs-warth.ac.at

Webseite: www.lfs-warth.ac.at

Schulkennzahl: 318720

Schulprofil

An der LFS Warth werden die beiden dreijährigen Fachrichtungen „Landwirtschaft“ sowie „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement“ (Beginn 9. Schulstufe) geführt, die mit der dem Facharbeiterbrief und Mittlerer Reife abschließen. Auch die einjährige Spezialausbildung Metallbearbeitung (12. Schulstufe) wird in Kooperation mit der Berufsschule in Neunkirchen geführt. Zusatzzertifikate sind der Jagdschein, der Traktorführerschein. Auch Ausbildung zur HeimhelferIn, KinderbetreuerIn, Tagesmutter/Tagesvater, Basismodul für medizinische Assistenzberufe. Umfangreiches Kursangebot für Erwachsene. An der LFS Warth werden die beiden dreijährigen Fachrichtungen „Landwirtschaft“ sowie „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement“ (Beginn 9. Schulstufe) geführt, die mit der dem Facharbeiterbrief und Mittlerer Reife abschließen. Auch die einjährige Spezialausbildung Metallbearbeitung (12. Schulstufe) wird in Kooperation mit der Berufsschule in Neunkirchen geführt. 

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Internat:

Den SchülerInnen steht ein neu saniertes Internat mit vielfältigen Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung zur Verfügung. So gibt es einen großen Turnsaal, Fitnessraum, Sauna, Billard, Tischtennis. Im Freien gibt es einen Fußballplatz und einen Beachvolleyballplatz.
Die Schüler des Schulsprengels führen in Selbstverwaltung ein eigenes Lokal, das am Abend geöffnet ist.

Pflichtpraktika:

Die Fachrichtung Landwirtschaft hat zwischen dem 2. und 3. Jahrgang 4 Monate Fremdpraxis.

Schulabschluss und dann?:

Nach der dreijährigen Fachschule bestehen Ausbildungsmöglichkeiten zur Betriebs- und Dorfhelferin sowie im Bereich der Altendienste und Pflegehilfe. Auch der Lehrabschluss Betriebsdienstleistung (samt Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann) kann erworben werden.

Zahlreiche dreijährige Aufbaulehrgänge an Höheren Schulen schließen mit der Matura ab.

Die Berufsreifeprüfung wird an der LFS Hollabrunn angeboten, womit ein Studium an einer Hochschule oder Universität möglich ist.

Fachrichtung(en):
Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Aufnahmekriterien:

Alle SchülerInnen, die mindestens das 8. Schuljahr erfolgreich abgeschlossen haben, sind für die Zulassung einer land- und forstwirtschaftlichen Schule berechtigt.

Praxis:

Zur Schule gehört ein landwirtschaftlicher Lehr- und Versuchsbetrieb mit Grünlandwirtschaft, Ackerbau, Milchproduktion, Schweine- und Hühnerhaltung, Imkerei, ein Obst- und Gemüsegarten sowie ein Schulwald, in dem der praktische Unterricht in stattfindet. Für die weiteren Bereiche stehen modern ausgestattete Lehrwerkstätten, Fleisch- und Milchverarbeitungsräume, Lehrküchen und Labors zur Verfügung.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:

Zusatzzertifikate sind der Jagdschein, der Traktorführerschein. Auch Ausbildung zur HeimhelferIn, KinderbetreuerIn, Tagesmutter/Tagesvater, Basismodul für medizinische Assistenzberufe. Umfangreiches Kursangebot für Erwachsene.

Abendschulen zum landwirtschaftlichen Facharbeiter und Forstfacharbeiter sowie Meisterausbildung.

Warth ist auch Standort der NÖ Imkerschule, der Greenkeeper-Akademie (Golfplatzwarte), der Agrar- und Waldwerkstatt und des Kälbermarktes.

So finden Sie uns