Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Stein – St. Martin

Fotocredit: BMNT, Alexander Haiden

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Fachrichtung(en): Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Dipl.Päd.Ing. Rudolfine Praßl

Adresse: Petzelsdorf 1 , 8350 Fehring

Telefon: +43 03155 2336

Mailadresse: fsstein(at)stmk.gv.at

Webseite: www.fachschule-schlossstein.at

Schulkennzahl: 623720

Schulprofil

Die Fachschule Schloss Stein - St. Martin in Fehring ist ein modernes Haus für Jugend- und Erwachsenenbildung.Unter dem Motto "LEBEN-LACHEN-LERNEN"

werden Kompetenzen in den Bereichen Land-, Ernährungs- und Hauswirtschaft, kaufmännisch-administrative, sowie soziale Berufe in Theorie und  Praxis erworben. Durch abwechslungsreichen Unterricht nach kompetenzorientiertem Lehrplan, mit hochwertiger, technischer Ausstattung erlangen Jugendlich ein breites Wissen und vielfältige Kompetenzen. Individuelle Begleitung im Schulalltag, sowie im Schülerwohnhaus bei angenehmer Atmosphäre fördern die Selbstständigkeit und die Gemeinschaft. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Ressourcen, Regionalität und Eigenverantwortung werden im Unterricht gelehrt und in der Schulgemeinschaft umgesetzt. Als Bildungseinrichtung für alle Altersgruppen (Kindergarten, Fachschule und Erwachsenenbildung) entspricht die Bildungseinrichtung bereits seit längerem den aktuell gestellten Herausforderungen der Solidarität zwischen den Generationen.

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Freiwillige Fremdsprachen:
Italienisch
Internat:

Von Montag 07.00 Uhr bis Freitag 14.00 Uhr – können Schülerinnen und Schüler im Schülerwohnhaus mit viel Abwechslung, Spaß und Freude in jugendlicher Gemeinschaft die Woche verbringen.

Es werden.interessante Abendprogrammen, sportliche Aktivitäten, Kino-, Konzert- und Theaterbesuche, sowie Tanzkurse,Exkursionen, Thermenbesuchen u.v.m. angeboten

Für sportlich Begeisterte stehen der Schulpark, ein Turnsaal sowie verschiedene Fitnessgeräte zur Verfügung.

"Chill-out Zonen“ bieten Platz zum Entspannen.

Verköstigung mit frisch zubereiteten Speisen aus regionalen und saisonalen Lebensmitteln in jugendlicher, gepflegter Tischgemeinschaft.

 

Für individuelle Lernbetreuung steht das LehrerInnenteam zur Seite.

Pflichtpraktika:

Zwischen dem 2. und 3. Ausbildungsjahr 4 Wochen

Im 3. Ausbildungsjahr 12 Wochen

Schulabschluss und dann?:

Betriebsdienstleistungskauffrau/mann

Berufsreifeprüfung

Pflegeassistenz

Pflegefachassistenz

Weiterführende Schulen

Einstieg in diverse Lehrberufe

Gesetzliche Anrechnungen nach dem Stmk. Land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetz

Fachrichtung(en):
Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Aufnahmekriterien:

Positiver Abschluss der 8./9. Schulstufe

Anmeldebogen mit Foto

Lebenslauf

Abschlusszeugnis der 7. Schulstufe

Semesterzeugnis der 8. Schulstufe

Abschlusszeugnis der 8. Schulstufe

Praxis:

Der praktische Unterricht findet in den modern ausgestatteten Praxisräumen (Lehrküchen, Brotbackraum, Multifunktionsraum, Näh- und Kreativwerkstätte, Speisesaal) an der Schule, sowie im vielseitig angelegten Schulgarten statt. Spezialeinheiten werden in facheinschlägigen regionalen Betrieben der Landwirtschaft, der Gastronomie und Hotelerie, des Handels, der Kinderbetreuung oder Pflegeeinrichtungen sowie in Partnerschulen angeboten.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:

Erste-Hilfe-Kurs

Babysitterkurs

Europäischer Computerführerschein

So finden Sie uns