Land- und Forstwirtschaftliche Fachschule Grabnerhof

© LFS Grabnerhof
© LFS Grabnerhof
© LFS Grabnerhof
© LFS Grabnerhof
© LFS Grabnerhof
© Stefan Leitner

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Fachrichtung(en): Forstwirtschaft / Forstgarten- und Forstpflegewirtschaft , Landwirtschaft

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Dir. Ing. Christian Forstner

Adresse: Hall 225 , 8911 Admont

Telefon: 03613/2500

Mailadresse: lfsgrabnerh(at)stmk.gv.at

Webseite: www.grabnerhof.com

Schulkennzahl: 612710

Schulprofil

Seit 125 Jahren besteht der Grabnerhof als Ausbildungsstätte für Bäuerinnen und Bauern in Admont im Steirischen Ennstal. Abgestimmt auf regionale Bedürfnisse, somit auf Viehhaltung, Forst- und Almwirtschaft, wurden und werden Schüler und Schülerinnen auf ihren Beruf vorbereitet.

Als 3- jährige berufsbildende mittlere Schule geben wir den Schülern das Rüstzeug zur Erlangung der Berufsbezeichnungen „Facharbeiter Landwirtschaft“ und auf Wunsch auch „Facharbeiter Forstwirtschaft“.

Der Unterricht erfolgt kompetenzorientiert in Theorie und Praxis.

Besonders wichtig und kennzeichnend für den Grabnerhof ist dabei die praktische Ausbildung. Sie erfolgt in 3 Schwerpunktgruppen:

  1. Land- und Forstwirtschaft
  2. Lebensmittelverarbeitung und Verkauf
  3. Vorbereitung auf gewerbliche Lehre vernetzt mit Leitbetrieben in der Region.

Zudem bemühen wir uns in letzter Zeit um die Öffnung der Schule als Bildungsstätte für Erwachsene in Zusammenarbeit mit LFI, Kammer und div. Vereinen.

Ausbildungsform(en):

Dreijährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Internat:

Unsere Schüler wohnen in modern gestalteten 2- 4 Bettzimmern. Die Verpflegung der Schüler erfolgt durch das eigene Küchenpersonal, vorwiegend mit selbsterzeugten Produkten.

Diverse Sport- und Freizeiteinrichtungen finden sich ebenso im Angebot wie gemeinsames Musizieren oder Lernbetreuung.

Pflichtpraktika:

4 Monate zwischen 2. Und 3. Jahrgang. Besonders unterstützt und gefördert wird ein Praktikum im EU- Bereich.

Schulabschluss und dann?:

90% der Schüler erlernen nach der Schule einen Gewerbeberuf. Dabei kann eine Verkürzung der Lehrzeit in Anspruch genommen werden.

10% besuchen nach der Schule einen Aufbaulehrgang mit Matura.

Fachrichtung(en):
Forstwirtschaft / Forstgarten- und Forstpflegewirtschaft , Landwirtschaft
Aufnahmekriterien:

Positiver Abschluss der 8. Schulstufe

Praxis:

Praktischer Unterricht in 3 Schwerpunkten:

  1. Landwirtschaft am eigenen Betrieb (440 ha) mit Milch- und Mutterkühen, Milchziegen, Fleischschafen, Pferden, Freilandschweinen, Ackerbau, Forst- und Almwirtschaft
  2. Lebensmittelbe- und Verarbeitung: Fleisch, Milch, Obst, Küchenpraxis, Hofladen

Vorbereitung für Gewerbeberufe: Tischlerei, Landtechnik, Bau, Elektrik, Zimmerei

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:

Jagdkurs

Führerschein

ECDL                

Unternehmerprüfung

Schilehrerausbildung

So finden Sie uns