Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein

© HBLFA Raumberg-Gumpenstein
© HBLFA Raumberg-Gumpenstein
© HBLFA Raumberg-Gumpenstein
© HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Ausbildungsform(en):

Fünfjährig, Dreijährig (Aufbaulehrgang)

Fachrichtung(en): Landwirtschaft , Umwelt- und Bioressourcenmanagement / Biomasseproduktion und land- und forstwirtschaftliche Bioenergiegewinnung

Internat: Ja

Schulabschluss: Matura

Schulleiter: HR Mag. Dr. Anton Hausleitner

Adresse: Raumberg 38 , 8952 Irdning-Donnersbachtal

Telefon: +43 3682 22451-0

Mailadresse: office(at)raumberg-gumpenstein.at

Webseite: www.raumberg-gumpenstein.at

Schulkennzahl: 612730

Schulprofil

Die einzigartige Struktur der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, nämlich eine höchst erfolgreiche Lehreinrichtung und die größte Agrarforschungseinheit Österreichs, ermöglichen in dieser Synergie neue und zukunftsträchtige Lehrmethoden, die den SchülerInnen einen entscheidenden Mehrwert bringen.

Eine Besonderheit besteht auch darin, dass sowohl Bereiche der konventionellen als auch der biologischen Bewirtschaftung in Theorie und Praxis vermittelt werden.

Wir bieten Dir spezielles Wissen im Bereich der Land- und Forstwirtschaft, des Umwelt- und Ressourcenmanagements aber auch umfassende Kenntnisse und Kompetenzen im naturwissenschaftlichen und allgemein bildenden Bereich.

Ausbildungsform(en):

Fünfjährig, Dreijährig (Aufbaulehrgang)

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Freiwillige Fremdsprachen:
Spanisch , Italienisch
Internat:

„Erziehung durch Beziehung“ – Die Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen bemühen sich, dass Du Dich an der Schule wohl fühlst. Du hast die Möglichkeit sportlich, kreativ und künstlerisch tätig zu sein. Gibt es Lernprobleme, wirst Du von Deinen BetreuerInnen und gegebenenfalls auch von einer Schulpsychologin unterstützt. Gesunde Ernährung, sportliche Betätigung und eine umfassende Gesundheitserziehung bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Pflichtpraktika:

Fünfjährige Ausbildung:

zwischen dem 2. und 3. Jahrgang: 4 Wochen

zwischen dem 3. und 4. Jahrgang: 14 Wochen

zwischen dem 4. und 5. Jahrgang: 4 Wochen

 

Dreijähriger Aufbaulehrgang:

zwischen dem 2. und 3. Jahrgang: 4 Wochen

Schulabschluss und dann?:

Universität, Fachhochschule, Kolleg, Pädagogische Hochschule, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Berufseinstieg: Führungspositionen in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben sowie in vor- und nachgelagerten Bereichen der Landwirtschaft aber auch landwirtschaftsfernen Betrieben, Beratungs- und Führungsaufgaben in Interessensvertretungen der jeweiligen Fachrichtung sowie in verwandten Bereichen.

Fachrichtung(en):
Landwirtschaft , Umwelt- und Bioressourcenmanagement / Biomasseproduktion und land- und forstwirtschaftliche Bioenergiegewinnung
Aufnahmekriterien:

Fünfjährig: Alle SchülerInnen, die mindestens das 8. Schuljahr erfolgreich abgeschlossen haben, sind für die Zulassung einer land- und forstwirtschaftlichen Schule berechtigt. Eine Aufnahmeprüfung entfällt bei SchulbewerberInnen von AHS, NMS (Vertiefung Allgemeinbildung in allen 3 Pflichtgegenständen), Realschule (Sehr gut bis Gut), Polytechnische Schule (Abschluss der 9. Schulstufe).

Dreijährig (Aufbaulehrgang): Abschluss einer Fachschule

Praxis:

Landwirtschaftlicher bzw. Umwelt- und Ressourcenmanagement Unterricht

  • Lehr- und Forschungsbetrieb, Lehrforst
  • Lehrwerkstätten für die verschiedenen Fachbereiche
  • Teichwirtschaft
  • Lehrbiotop
  • Übungsräume für die verschiedenen Fachbereiche
  • Naturwissenschaftlicher Unterricht
  • Biologielabor, Chemielabor, Mikrobiologielabor
Schulabschluss:
Matura
Zusatzangebot:

Lehr- und Forschungsanstalt

Projektmanagement

Lehrplan:
Hier der Lehrplan zum Download:

So finden Sie uns