Höhere Bundeslehranstalt für Forstwirtschaft Bruck/Mur

© Florian Rogner
© Florian Rogner
© Tamara Hoedl
© Archiv HBLA
© Florian Rogner
© Florian Rogner

Ausbildungsform(en):

Fünfjährig, Dreijährig (Aufbaulehrgang)

Fachrichtung(en): Forstwirtschaft / Forstgarten- und Forstpflegewirtschaft

Internat: Ja

Schulabschluss: Matura

Schulleiter: HR DI Anton Aldrian

Adresse: Dr.-Theodor-Körner-Straße 44 , 8600 Bruck an der Mur

Telefon: +43 3862 51770

Mailadresse: willkommen(at)forstschule.at

Webseite: www.forstschule.at

Schulkennzahl: 602710

Schulprofil

An dieser Schule erwirbst Du Kenntnisse für modernes Waldmanagement und für Aufgaben im Natur- und Umweltschutz. Die Ausbildung basiert auf den vier Säulen: Allgemeinbildung, Ökologie, Technik sowie Wirtschaft und vermittelt überdies praktische Fertigkeiten. Moderne Unterrichtsmethoden fördern den Umgang mit EDV, die Kommunikations- und Präsentationstechnik, die Teamarbeit, den selbstständigen Wissenserwerb wie auch Problemlösungsstrategien.

Ausbildungsform(en):

Fünfjährig, Dreijährig (Aufbaulehrgang)

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Freiwillige Fremdsprachen:
Englisch , Spanisch
Internat:

Es steht Dir ein modern eingerichtetes SchülerInnenheim zur Verfügung. Unter der Aufsicht von ausgebildeten Sozialpädagoginnen und -pädagogen wird gemeinsam gelernt und die Freizeit abwechslungsreich verbracht. Die Schule bietet Dir Gelegenheit für viele Aktivitäten: verschiedene Sportarten, Jagdhornblasen, Töpfern, Musizieren, Fitnessraum, Fotolabor, EDV, Luftgewehrschießen.

Pflichtpraktika:

Fünfjährige Ausbildung :

zwischen dem 2. und 3. Jahrgang: 4 Wochen

zwischen dem 3. und 4. Jahrgang: 10 Wochen

zwischen dem 4. und 5. Jahrgang: 4 Wochen

 

Dreijähriger Aufbaulehrgang:

zwischen dem 2. und 3. Jahrgang: 4 Wochen

Schulabschluss und dann?:

Universität, Fachhochschule, Kolleg, Pädagogische Hochschule, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Arbeitsbereiche: Forst- und Holzwirtschaft, Lehr- und Versuchswesen, Holzeinkauf und Holzhandel, technische Büros, Natur- und Umweltschutz, Forstartikelhandel, Landschaftsplanung und Nationalparks, Wildökologie, Wildbach- und Lawinenverbauung

Fachrichtung(en):
Forstwirtschaft / Forstgarten- und Forstpflegewirtschaft
Aufnahmekriterien:

Fünfjährig: Alle SchülerInnen, die mindestens das 8. Schuljahr erfolgreich abgeschlossen haben, sind für die Zulassung einer land- und forstwirtschaftlichen Schule berechtigt. Eine Aufnahmeprüfung entfällt bei SchulbewerberInnen von AHS, NMS (Vertiefung Allgemeinbildung in allen 3 Pflichtgegenständen), Realschule (Sehr gut bis Gut), Polytechnische Schule (Abschluss der 9. Schulstufe).

Dreijährig (Aufbaulehrgang): Abschluss einer Fachschule

Praxis:

Insgesamt bewirtschaftet die HBLA in Bruck/Mur über 700 ha Waldfläche. Der Lehrforst Bruck ist typisch für viele Waldflächen auf kristallinen Gesteinsformationen, der Lehrforst Lahnhube ist ein kalkalpines Hochlagenrevier. Die Lehrforste dienen vor allem der Ausbildung der SchülerInnen und werden wie jeder Forstbetrieb nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführt.

Schulabschluss:
Matura
Zusatzangebot:

Waldpädagogik

Lehrplan:
Hier der Lehrplan zum Download:

So finden Sie uns