Landwirtschaftliche Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Feistritz - St. Martin

© Mario Gimpel
© FS Feistritz-St. Martin
© Mario Gimpel
© Mario Gimpel
© Mario Gimpel

Ausbildungsform(en):

Dreijährig, Vierjährig

Fachrichtung(en): Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: Dipl. Päd. Ing. Maria Reissner

Adresse: Schloss Feistritz 1 , 8843 St. Peter am Kammersberg

Telefon: +43 3536 8238

Mailadresse: fsfeistritz(at)stmk.gv.at

Webseite: www.fs-feistritz@stmk.gv.at

Schulkennzahl: 614710

Schulprofil

Die Schwerpunkte der dreijährigen Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Schloss Feistritz liegen im touristischen und sozialen Bereich, das Fundament dafür ist eine zeitgemäße, haushaltsökonomische Ausbildung. Nach Abschluss gibt es den Facharbeiterbrief für das ländliche Haushalts- und Betriebsmanagement, Lehrzeiteinrechnungen/-verkürzungen in den gewerblichen Lehrberufen, die Möglichkeit, in einem Aufbaulehrgang zur Matura zu gelangen oder die Prüfung zur Heimhelferin bzw. die Lehrabschlussprüfung als Köchin/Koch oder Restaurantfachfrau/mann nach einem Praxisjahr abzulegen. Die Zertifikats-Ausbildung zur Office-Assistentin in Kooperation mit dem WIFI bildet die Grundlage für die kaufmännischen Berufe. Der praxisorientierte Unterricht findet ganztägig in modernsten Räumlichkeiten mit bester technischer Infrastruktur statt. Im historischen Schlossgebäude befindet sich das toprenovierte heimelige Internat.

Ausbildungsform(en):

Dreijährig, Vierjährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Italienisch
Internat:

Die SchülerInnen wohnen in gemütlichen Zwei- bis Sechsbettzimmern. Bibliothek, Gemeinschaftsräume, Studierraum, Fitnessraum, Tischtennis und Dart tragen zu einem abwechslungsreichen Aufenthalt bei.

Die Kapelle lädt zu Rückzug und Besinnung ein.

Unsere Pädagoginnen sind um das Wohlergehen und Wünsche der SchülerInnen bemüht. Mit zahlreichen kreativen Angeboten, wie Tanz, Theater und vielseitigen Basteltechniken bereichern sie die Freizeitgestaltung der InternatsschülerInnen. Unser Freizeitangebot: kreatives Töpfern, Basteln, Schultheater, Tanzen, sportliche Aktivitäten (Tennis, Tischtennis, Reiten), Kinobesuche, Kartenabende.

das Zusammenleben mit Gleichaltrigen werden die soziale Kompetenz und die persönliche Reife gefestigt. Schulbesichtigungen und Schnuppertage sind jederzeit nach telefonischer Voranmeldung möglich.

Pflichtpraktika:

in der 3. Klasse: 3 Monate (Jänner bis März)

Schulabschluss und dann?:
  • Facharbeiter für das ländliche Betriebs- und Haushaltsmanagement
  • Verkürzte Lehrzeit: Einstieg in die Lehre mit Lehrzeitanrechnung bis zu 1,5 Jahren, Lehre mit Matura
  • Ausbildung zum Pflegehelfer/in
  • Ausbildung zum Fachsozialbetreuer/in
  • Ausbildung zum Behindertenbetreuer/in
  • Gesundheits- und Krankenpflegeschule
  • Matura an weiterführenden Schulen
  • Berufsreifeprüfung
Fachrichtung(en):
Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Aufnahmekriterien:

Alle SchülerInnen, die mindestens das 8. Schuljahr erfolgreich abgeschlossen haben, sind für die Zulassung einer land- und ernährungswirtschaftlichen Schule berechtigt.

Praxis:

Zur Schule gehört ein Obst- und Gemüsegarten, in dem der praktische Unterricht in Landwirtschaft und Gartenbau stattfindet. Für die weiteren Bereiche stehen modern ausgestattete Sozial-, Textil-, Fleisch-, Milch- und Brotverarbeitungsräume und Lehrküchen zur Verfügung.

Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:

Zertifikats-Ausbildung zur Office-Assistentin in Kooperation mit dem WIFI, ECDL, OCG-Typing Certificate, Erste-Hilfe-Grundkurs, Kindernotfallkurs, Babyfit-Kurs  (=Babysitterausbildung)

Lehrplan:
Hier der Lehrplan zum Download:

So finden Sie uns