Agrarbildungszentrum Salzkammergut - Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Altmünster am Traunsee

© abz Salzkammergut
© Simon Bauer

Ausbildungsform(en):

Einjährig, Dreijährig

Fachrichtung(en): Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Internat: Ja

Schulabschluss: Facharbeiter/in

Schulleiter: DI Barbara Mayr

Adresse: Pichlhofstraße 62 , 4813 Altmünster

Telefon: 07612-87263

Mailadresse: lwbfs-altmuenster.post(at)ooe.gv.at

Webseite: www.abzsalzkammergut.at

Schulkennzahl: 407710

Schulprofil

Herzlich Willkommen an dieser 3 jährigen berufsbildenden Schule!

Deine Zukunft wächst – Ökologie, Gesundheit, Landwirtschaft und Ernährung sind uns sehr wichtig!

  • 9. Schuljahr – erste Facharbeiterstufe -  mit Praxisausbildung und somit Stärkenfindung
  • 10. und 11. Schuljahr -  zweite und dritte Facharbeiterstufe -  mit  Spezialisierung in deinem selbstgewählten Ausbildungsschwerpunkt
  • 16 Wochen Praktikum (verpflichtend)

Abschlüsse:

  • FacharbeiterIn Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement beziehungsweise
  • FacharbeiterIn der Landwirtschaft
  • theoretischer Lehrabschluss im selbstgewählten Ausbildungsschwerpunkt

 

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Landtouristik
  • Produktveredelung und Marketing
  • Forstwirtschaft
  • Ökologischer Lebensraum

 Informationstechnologie – Technik

Ausbildungsform(en):

Einjährig, Dreijährig

Pflicht-Fremdsprachen:
Englisch
Freiwillige Fremdsprachen:
Französisch
Internat:

Ein modernes Internat (Passivhaus), Ausstattung in Tanne-natur, bietet 144 Internatsplätze.

Die Verpflegung entspricht den Kriterien der „Gesunden Küche“; die Grundsätze der Regionalität, Saisonalität des Einsatzes von biologische Lebensmittel werden gut gelebt.

Sportanlagen, Wintersport und ein schuleigener Badeplatz ermöglicht es der Jugend sich gesamtheitlich wohl zu fühlen. 

Pflichtpraktika:

Am Ende des zweiten Jahrganges beginnt das Pflichtpraktikum 4 Wochen vor Schulschluss und dauert insgesamt 8 Wochen. Im 3. Jahrgang beginnt das Pflichtpraktikum im September des neuen Schuljahres und dauert bis in die erste volle Kalenderwoche im November. Schulstart für die 3. Jahrgänge ist daher im November des laufenden Schuljahres.

Die Praxis kann nach Absprache mit der Schule auch im Ausland absolviert werden – was sehr wünschenswert ist

Schulabschluss und dann?:
  • Nach Abschluss mit dem Facharbeiter – Einstieg in den Landwirtschaftlichen Betrieb
  • nach abgelegter Zusatzpraxis (6Wo) in der Forstwirtschaft – verkürzter Weg zu Facharbeiter in Forstwirtschaft
  • Ablegen der praktischen Lehrabschlussprüfung im gewählten Schwerpunkt an Lehrlingsstelle der WKOÖ  (siehe Ausbildungsinhalte in den Schwerpunkten: Koch, Köchin, Restaurantfachmann/frau, Garten-und Grünflächengestalter, IT- Techniker)
  • Besuch von 3 jährige/2 jährige Aufbaulehrgängen in Ö  mit Abschluss der Matura
  • Besuch Berufsreifeprüfungsausbildung in Tagesform
  • Einstieg in Schulen und Berufsausbildungen im Sozial- und Gesundheitswesen Ausbildungsschwerpunkte Außerdem sind die AbsolventInnen als Lehrlinge sehr gefragt, bedingt durch die auch praktische Ausbildung können sie überwiegend im 2. Lehrjahr einsteigen.
Fachrichtung(en):
Landwirtschaft , Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
Aufnahmekriterien:

vorhandene persönliche Kompetenzen (z.B.: Arbeitshaltung mit erkennbarem Bildungswillen) 

vorhandene Sozialkompetenz

Motivation für und  Interesse an Landwirtschaft/Ernährung/Natur

Praxis:
  • 16 Wochen Betriebspraktikum – auf landwirtschaftlichen Betrieben im In- und Ausland; in Gewerbebetrieben zur Anrechnung des theoretischen Lehrabschlusses.
  • Aufgabe und Ziel des Praktikums: es dient zur Ergänzung des Schulunterrichts in den nBereichen, die in einem Unterrichtsablauf nicht erlern- und lehrbar sind.
Schulabschluss:
Facharbeiter/in
Zusatzangebot:

Imkerausbildung

Jagdprüfung/Fischereikarte

Bürokraft im med. Bereich

ECDL

Finanzführerschein

So finden Sie uns